Maisonettewohnung - Vorteile und Nachteile auf zwei Etagen

Maisonettewohnung - Vorteile und Nachteile auf zwei Etagen

In einer Maisonettewohnung zu leben, hat seine Vor- und Nachteile und die schauen wir uns an.

Aber zuerst einmal sollte man aufklären, was eine Maisonette überhaupt ist.

Bedeutung Maisonettewohnung

Das Wort „Maison“ kommt aus dem Französischen und bedeutet „Haus“. Die Endung -ette in diesem Fall ist eine Verkleinerung, also kann man es auch als „kleines Haus bezeichnen“.

Maisonette Wohnung Bedeutung

Eine Maisonette dieser Art erstreckt sich zumeist über zwei Etagen. Meistens sind es die vorletzte Etage und das Obergeschoss oder das Erdgeschoss mit der ersten Etage zusammen.

Wenn also jemand erzählt, dass er ein kleines Häuschen in der Großstadt hat, kann es nach dieser Definition auch eine Wohnung auf zwei Etagen sein.

Vorteile Maisonette

Vorteile einer Maisonette

Die Vorteile und Nachteile ergeben sich also auch, auf welchen Etagen sich die Wohnungen befinden. Die Lebensweise im Erdgeschoss ist eine andere als in einer Dachgeschosswohnung.

Groß und geräumig

Gerade für große Familien mit einem oder mehr Kindern ist eine Maisonettewohnung ideal, um jedem genug Platz zu bieten. In der Regel hat eine Wohnung auf zwei Etagen mehr Platz bzw. auch mehr Zimmer zur Verfügung.

Einrichtungsmöglichkeiten

Durch die Größe der Wohnung und den hohen Decken im Treppenbereich, kann man die vier Wände auch anders einrichten.

Mehr Platz für große Schränke und individuelle Bereiche gehören zu den Vorteilen einer Maisonettewohnung.

Maisonettewohnung Vorteile

Privatsphäre

Durch die spezielle Raumeinteilung dieses Wohnungstyps, wird etwas mehr Privatsphäre geboten.

Gäste kommen nicht so einfach in privatere Räumlichkeiten, wie dem Schlafzimmer oder dem Badezimmer.

Auch als Bewohner hat man mehr Abstand, wenn man ihn einmal braucht. So können die Kinderzimmer beispielsweise in den oberen Etagen sein, während die Eltern unten bleiben.

Durch die Größe kann jede Partei auch ein eigenes Badezimmer haben, was einem mehr Privatsphäre gibt und das Warten vor dem Bad erspart.

Besseres Aufteilen zwischen Arbeit und Wohnen

Alternativ kann man zwischen Arbeitsräumen und Freizeit besser einteilen.

Wer viel im Homeoffice arbeitet, wird die Aufteilung zu Schätzen wissen. Die Wohnung ist besser aufgeteilt. Wer oben einen Arbeitsraum hat, betritt und verlässt diesen mit der Treppe.

 Maisonettewohnung Vorteile Nachteile

Prestigecharakter

Eine Maisonettewohnung ist durch seine Größe und seinen speziellen Charakter eine Art Prestigeobjekt, ähnlich wie eine Penthousewohnung oder ein Loft.

Auf mehreren Etagen zu wohnen hat etwas Besonderes an sich.

Weniger Nachbarn

Die Dachgeschosswohnung einer Maisonettewohnung hat oben und unten keine anderen Nachbarn.

So wird man von niemanden gestört und Familien mit kleinen Kindern stören auch die Nachbarn in den unteren Geschossen weniger.

Maisonettewohnung Nachteile

Nachteile einer Maisonette

Wie bei den Vorteilen gibt es ähnliche Nachteile wie bei einer Dachgeschosswohnung oder einer Erdgeschosswohnung. Aber auch individuelle Charaktereigenschaften lassen sich hier erkennen.

Möglichkeit höherer Heiz- und Stromkosten

Viel Platz und viele Räume wollen im Winter beheizt und im Sommer gekühlt werden.

Hinzu kommt die Treppen, die den unteren Bereich mit der oberen Etage verbindet. Gerade hier geht viel Wärmenergie durch die große Fläche verloren.

Hier hilft zum einen eine gute Isolierung. Ebenfalls kann man diese Bereiche durch eine Tür abgrenzen, damit die warme Luft auf der jeweiligen Etage bleibt.

Höhere Mietpreise

Mehr Wohnfläche und der gefragte Wohnstill auf zwei Etage kann höhere Mietpreise bzw. Kaufkosten mit sich bringen.