Die 10 Städte in NRW mit dem höchsten Mietpreis pro m²

In Nordrheinwestfalen sind es die zwei größten Städte des Bundeslandes, die auch den höchsten Mietpreis pro Quadratmeter im Durchschnitt aufweisen. Oben steht die Landeshauptstadt Düsseldorf mit durchschnittlich 12,98 Euro. Knapp dahinter Köln mit 12,87 Euro. Dann folgen weitere Universitätsstädte: Münster (11,32), Bonn (10,91) und Aachen (9,84).

Obwohl Dortmund und Essen zu den größten Städten von NRW zählen und ebenfalls große Universitäten haben, sind die durchschnittlichen Mietpreis hier deutlich geringer als die Städte am Rhein. Mit 7,71 Euro in Dortmund sowie 7,70 Euro in Essen sind es Großstadt mit zumutbaren Mietpreisen je Quadratmeter. Mit seiner Bevölkerungsgröße sticht Leverkusen hervor. Die Mietpreise scheinen hier höher zu sein, da sich die Stadt zwischen den beliebten Städten Köln und Düsseldorf befindet.
Unter den größten Städten in NRW zählen noch Duisburg, Bochum und Wuppertal. Diese Städte haben trotz ihrer Größe eine geringere Miete als beispielsweise Leverkusen, Krefeld, Bielefeld und Aachen.

Diesen Städten stehen die Städte in NRW mit dem niedrigsten Mietpreis pro m² gegenüber. Hierunter zählen Hagen, Gelsenkirchen und Remscheid. Die durchschnittlich größten Wohnungen in NRW findet man in Hamm, Münster und Mönchengladbach. Diese liegen bei 87 m² bzw. 86m².
Die Übersichten berücksichtigen die größten Städte in NRW zum Vergleich.